dgfMod Logo

Deutsche Gesellschaft für Moderation e.V.

Dachgesellschaft für Moderation partizipativer Prozesse, Wirtschaftsmoderation und Businessmoderation

 
Info
 
15.11.2018:
Agile Moderation:
Die Haltung der dgfMod zum Thema Agile Moderation.
 
Zum Manifest Moderation
 
Antrag auf Mitgliedschaft
 
Zertifizierungen und Akkreditierungen

Manifest Moderation

dgfMod Kongress zum Thema "Manifest Moderation" hat am 21. Oktober 2012 stattgefunden.

Am 21. Oktober 2012 sind in Dachau auf Einladung der Deutschen Gesellschaft für Moderation e.V. (dgfMod) 13 Moderatorinnen und Moderatoren aus Deutschland und Österreich zusammengekommen. Ziel war es, das Thema Moderation aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten. Die Ergebnisse sind nun die Grundlage eines Prozesses, in dem das Berufsbild Moderation beschrieben wird. In Form eines Manifestes wird die dgfMod die erste Version voraussichtlich Ende des 1. Halbjahres 2013 veröffentlichen und so einen weiteren Schritt in Richtung Professionalisierung des Berufes Moderation gehen.

24. Juni 2013:
Das Manifest ist nun in seiner ersten Version online. Wir freuen uns über Rückmeldungen und Meinungen dazu. in der Box auf der rechten Seite steht es zum Download bereit...

Außerdem hat der Vorstand aus dem Manifest grundlegende Thesen zum Thema Moderation erarbeitet, die als Basis für die Haltung der dgfMod zum Thema Professionalisierung gelten. Diese sind:

  • In einer Welt, in der Globalität, Vernetzung und Zusammenarbeit in Gemeinschaften an Bedeutung gewinnen, wird Moderation zu einer der wirksamsten Methoden und Haltungen zur Steuerung von partizipativen Prozessen für die Integration unterschiedlicher Interessen und Berücksichtigung zunehmender Komplexität werden.
  • Moderation ist ein strukturierender Prozess, der Allparteilichkeit vom Prozessverantwortlichen fordert.
  • Der Moderator stellt sich in den Dienst der Moderation.
  • Moderation ist ein Dienst am System nicht im System.
  • Moderieren bedeutet gleichzeitiges Führen der Menschen und den Menschen folgen.
  • Moderieren bedeutet gleichzeitiges Führen des Systems und dem System folgen.
  • Professionelle Moderation erhöht den persönlichen, sozialen und kommunikativen Reifegrad der Beteiligten eines moderierten Prozesses.
  • Moderation als Methode, als Haltung und als Dienst an zielorientiert kooperierenden Systemen entwickelt sich mit sich verändernden kulturellen, sozialen und kommunikativen Konventionen und technischen, technologischen und medialen Möglichkeiten weiter.

Manifest Moderation
Version 1.0.2.
 
Manifest Moderation
downloaden...

 

 

  • © Deutsche Gesellschaft für Moderation e.V.
  • Sitz: München
  • info@dgfmod.de